Ihre ganz persönliche Kammer.

Nur, dass wir uns nicht falsch verstehen – Kammermusik meint nicht Musik für‘s stille Kämmerlein. Historisch gesehen zielt der Begriff vielmehr auf die fürstliche „Kammer“ ab, quasi symbolisch für weltlich-repräsentativen Musikgebrauch. Erst ab dem Barock verwendete man das Wort Kammermusik für tendenziell klein besetzte Instrumentalmusik. Was wiederum nicht bedeutet, dass man Kammermusik klein besetzen muss, vielmehr setzen wir uns programmgerecht zusammen – und natürlich so, wie es Ihre Bühne, Ihre Gala, Ihr Konzertsaal, ihre ganz persönliche Kammer verlangt.

Die Stammbesetzung des Concertino Wien besteht aus einem reinen Streicherchor: 6-4-3-3-1 (6 erste Violinen, 4 zweite Violinen, 3 Violen, 3 Celli, 1 Kontrabass), insgesamt 17 Musiker. In der „Wiener Klassik“ Besetzung stoßen zwei Oboen und zwei Hörner hinzu. Um Ihrem Wunsch nach „Walzermusik“ zu entsprechen, verpflichten wir mindestens 27 Musiker.

Ihre individuellen Bedürfnisse zählen,

» Sprechen Sie mit uns. Sprechen Sie mit uns.