Das Brucknerhaus Linz

Bereits vor dem zweiten Weltkrieg wurde über ein Konzerthaus für Linz diskutiert. Nach dem Krieg fanden sich mehr und mehr Unterstützer, schließlich wurde durch die “Freunde Anton Bruckners” ein Brucknerhaus-Verein gegründet. Ende der 1950er Jahre wurde der Bau durch die Stadt Linz schließlich beschlossen und ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben. Die Ausarbeitung des Entwurfs wurde schließlich 1961 dem finnischen Architekten Heikki Siren übertragen. Der Spatenstich erfolgte acht Jahre später, am 16. Mai 1969, durch den damaligen Bürgermeister Theodor Grill und den Bundespräsidenten Franz Jonas.

Continue reading



Carlo_image

Carlo Grante – “ein Klavier-Ritter ohne Furcht und Tadel”

Carlo Grante, derzeit auf Welttournee mit seinem Zyklus “Meister der Hochromantik”,  konzertiert auch im Zuge unseres Zyklus „Tea Time Concerts“ zusammen mit uns in Wien im Wiener Konzerthaus am 8. März 2015 und in Linz im großen Saal des Brucknerhauses am 22. März 2015. Hier wird er neben Werken von Johann S. Bach und Felix Mendelssohn mit dem Konzert für Klavier und Streichorchester von Ferruccio Busoni zu hören sein, dessen Leben wir ja schon in unserem vorangehenden Blog vorgestellt haben.

Continue reading




Musik zur Tea Time “The Second” – Rezensionen

Die mitwirkenden  Musiker konnten sich bei unserem ersten Weihnachtskonzert im Mozart Saal des Wiener Konzerthauses reichen Besuchs erfreuen. Dies ist natürlich äußerst erfreulich, ist unser Zyklus „Tea Time Concerts“ doch erst in den „Kinderschuhen“.

Ganz im Zeichen des Barocks stand das Programm: die vier Weihnachtskonzerte von Manfredini, Torelli, Locatelli und Corelli und dem Concerto á 6 von Telemann.

Continue reading


“La Notte di Natale” – Die Weihnachtskonzerte

Wem Chor- oder gar Sologesang zur Weihnachtszeit auf die Nerven geht, oder wer sich zumindest einmal nach ein bisschen Abwechslung hiervon sehnt, dem seien ganz bestimmte Instrumentalkonzerte aus der Barockzeit wärmstens empfohlen – die “Weihnachtskonzerte von Corelli, Torelli, Manfredini und Locatelli.

Continue reading